☰ Navigation

Zollhaus, Zürich: Detailbeschreibung

Eigentümer / Bauträger Genossenschaft Kalkbreite
Status Baugesuch eingereicht
Datum Erstbezug 2020
Typisierung autofrei
Lage Zollhaus, Zürich
BGF – nur Wohnen (m2) 4'810
Arealfläche (ha) 0.5
Anzahl BewohnerInnen 170
Anzahl Wohneinheiten 48
Rechtliche Sicherung der Autofreiheit gegenüber Baubewilligungsbehörde / Gemeinde (Vorhalteflächen, Ersatzabgabe, Mobilitätskonzept/Controlling) Mobilitätskonzept mit jährlichem Controlling
Rechtliche Sicherung der Autofreiheit gegenüber MieterInnen Vertraglicher Verzicht auf Auto
Rechtliche Grundlagen im Standortkanton siehe Kanton Zürich
Car-Sharing innerhalb Arealgrenzen (Anzahl Autos) Keins
Car-Sharing im Umkreis von 300 Meter an Grenze der Siedlung (Anzahl Standplätze / Autos) 1 Standplatz
3 Autos
Besucherparkplätze (für Wohnen) 0
Bewohnerparkplätze 2 IV PP
Parkplätze* pro Wohneinheit
*inkl. Bewohner, Besucher, Car-Sharing, exkl. Gewerbe
0.042
Veloabstellplätze 265, davon 199 inhouse für Bewohnende und 66 offen für Besuchende
Weitere Mobilitätsdienstleistungen (Velo- / Anhängerverleih, Mieterticket etc.) Velowerkstatt, Cargobike, 4 unpersönliche Abos für ÖV
ÖV-Güteklasse nach ARE A
Distanz zur nächsten Bus-/Tram-Haltestelle
Takt Hauptverkehrszeit (7–8 Uhr, Abfahrt in alle Richtungen)
100 Meter
10 Verbindungen / Stunde
Distanz zum nächsten Bahnhof
Takt Hauptverkehrszeit (7–8 Uhr, Abfahrt in alle Richtungen)
600 Meter
Hauptbahnhof Zürich
Versorgung (Distanz in Meter zu Läden des täglichen Bedarfs) 300 Meter zu kleinem Coop, Aldi und diversen Läden, 500 Meter zu grosser Migros
Veloverkehrsnetz (gut / mittel / schlecht) gut
Zertifikate Minergie-P-Eco
Weitere Informationen Genossenschaft Kalkbreite, Zollhaus
Kurzporträt Autofrei wohnen mit Gewerbe vom und fürs Quartier
Das Industriequartier im Kreis 5 ist von einem fortschreitenden Aufwertungsprozess betroffen. Damit einher geht eine Entmischung von Bevölkerung und Gewerbe. Diesen Veränderungen wirkt die Genossenschaft Kalkbreite mit dem Zollhaus entgegen. Zentrale Instrumente für die Förderung der Durchmischung sind bezahlbare Mieten, vielfältige Wohnungstypen und eine ausgewählte Vermietung der Wohn- und Gewerberäume. Ein breiter Gewerbemix lädt das Quartier dazu ein, das Zollhaus für sich zu entdecken. Auf einer Fläche von rund 3‘500 m2 finden sich Verkaufs-, Gastronomie und Kulturbetriebe, Büros, Ateliers, Praxen und ein Kindergarten. Mit einem Gewerbeanteil von 40 % trägt das Zollhaus zur Grundversorgung des Quartiers bei und schafft einen neuen Begegnungsort für lokalen Austausch und Zusammenarbeit.