Zum Hautpinhalt wechseln
VCS Plattform Autofrei/Autoarm Wohnen VCS Verkehrs-Club der Schweiz

EinViertel, Winterthur

Auf der Karte anzeigen

Nachhaltiges urbanes Wohnen im Herzen Winterthurs

Autofrei
71 Wohnungen
12 Parkplätze (Bewohner-PP: 9; Besucher-PP: 3) Parkplätze

Portrait

Die Gesewo-Siedlung ist Teil einer grösseren Überbauung, dem Haus Krokodil, das im Herzen des neuen Stadtteils Lokstadt im Zentrum von Winterthur liegt. Das Haus besteht grösstenteils aus Holz. Der 2’000 m2 grosse Innenhof ist eine grüne Oase. Aktiv und engagiert gestalten die Hausvereinsmitglieder ihr Zusammenleben und verwalten ihr Haus: Sie legen die Hausregeln fest, organisieren gemeinschaftliche Aktivitäten, verwalten die gemeinschaftlichen Räume für Hobby, Musik, Veranstaltungen, Werken und Waschen. Sie sind verantwortlich für die Auswahl von Mieter:innen, für den Unterhalt, die Reinigung und beteiligen sich mit Darlehen an der Finanzierung. Der Gestaltungsplan der Lokstadt regelt unter anderem, dass die Ziele der 2000-Watt–Gesellschaft einzuhalten sind.

Eigentümer / Bauherr
Genossenschaft für selbstverwaltetes Wohnen Gesewo
Status
Eingeweiht
Datum Erstbezug
2020
Typ
Autofrei
Bruttogeschossfläche (Wohnen, m2)
7 000
Arealfläche (ha)
0.18
Anzahl BewohnerInnen
172
Vorschriften für die Besetzung
Nein
Anzahl Wohneinheiten
71
Nach Wohnungsgrössen
  • 2-2.5 Zimmer 25
  • 3-3.5 Zimmer 19
  • 4-4.5 Zimmer 19
  • >5 Zimmer 8
Miete/Eigentum (in %)
100% Miete
Anzahl der Parkplätze
12 Parkplätze (Bewohner-PP: 9; Besucher-PP: 3)
Parkplätze* pro Wohneinheit *inkl. Bewohner, Besucher, Car-Sharing, exkl. Gewerbe
0.17
Veloabstellplätze
263
ÖV-Güteklasse nach ARE
A
Distanz zur nächsten Bus-/Tram-Haltestelle Takt Hauptverkehrszeit (7–8 Uhr, Abfahrt in alle Richtungen)
200 m / 24 Verbindungen pro Stunde
Distanz zum nächsten Bahnhof Takt Hauptverkehrszeit (7–8 Uhr, Abfahrt in alle Richtungen)
1 km Hauptbahnhof Winterthur
Versorgung (Distanz in Meter zu Läden des täglichen Bedarfs)
Bäckerei im Haus; 300 m: Unverpackt Laden, Coop mit Restaurant, Drogerie u.a. / 800 m: Neuwiesen-Einkaufszentrum mit Migros MMM u.a.
Veloverkehrsnetz (gut / mittel / schlecht)
Bon
Car-Sharing innerhalb Arealgrenzen (Anzahl Autos)
2 (für 4 Bauträger)
Car-Sharing im Umkreis von 300 Meter an Grenze der Siedlung (Anzahl Standplätze / Autos)
2 Stanplätze/ 4 Autos
Garantie des Autofreien

Gegenüber Baubewilligungsbehörden: Mobilitätskonzept im Rahmen des öffentlichen Gestaltungsplans „Sulzer-Areal Werk 1“ mit Regelung maximal zulässiger Fahrten und Verpflichtung zu Massnahmen und Abgeltungen bei deren Überschreitung.
Gegenüber MieterInnen: Keine. Die Baubewilligung wurde für das ganze Baufeld Krokodil erstellt. Jede Fahrt des ganzen Gestaltungsplangebietes Lokstadt wird mit einer vorgezogenen Abgabe belastet.

Rechtliche Grundlagen im Standortkanton
Zertifikate
2000 Watt-Areal, Minergie-P
Weitere Informationen

_Diese anderen Beispiele könnten Sie interessieren

Äussere Grundstrasse, Affoltern am Albis

Ländlich und doch zentral ohne Auto wohnen

Baugenossenschaft Schönheim
Anzahl Wohneinheiten : 16
Bewohnerparkplätze : 2 Parkplätze (0 für BewohnerInnen und 2 für BesucherInnen)

Anmeldung für den Newsletter

Politique de confidentialitéRealisierung von EtienneEtienne