☰ Navigation

Zwicky Süd, Dübendorf: Detailbeschreibung

Eigentümer / BauträgerBau- und Wohngenossenschft Kraftwerk1
Datum Erstbezug2015/2016
Typisierungautarm
LageZwicky-Areal, Dübendorf
BGF – nur Wohnen (m2)12'750
Arealfläche (ha)1.1500
Anzahl BewohnerInnen347
BelegungsvorschriftenJa
Anzahl Wohneinheiten125 Wohnungen
Nach Wohnungsgrössen:
1–1.5 Zimmer
2–2.5 Zimmer
3–3.5 Zimmer
4–4.5 Zimmer
> 5 Zimmer

11
32
33
40
15
Miete/Eigentum (in %)100% Miete
Mietkosten (in CHF exkl. NK):
3.5 Zimmer
4.5 Zimmer
pro m2

ca 1'450
ca 1'700
Sicherung AutofreiheitGegenüber Baubewilligungsbehörden: Keine spezielle Sicherung gegenüber der Bewilligungsbehörde
Gegenüber MieterInnen: Die Mietenden unterzeichnen eine schriftliche Autoverzichtserklärung. Ausnahmen hierfür gibt es, wenn sie aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen darauf angewiesen sind.
Rechtliche Grundlagen im Standortkantonsiehe Kanton Zürich
Car-Sharing innerhalb Arealgrenzen (Anzahl Autos)2
Car-Sharing im Umkreis von 300 Meter an Grenze der Siedlung (Anzahl Standplätze / Autos)0 / 0
Besucherparkplätze (für Wohnen)0 (eingeschlossen in PP Bewohnende)
Bewohnerparkplätze43 (davon 32 in TG, 11 draussen)
Parkplätze* pro Wohneinheit
*inkl. Bewohner, Besucher, Car-Sharing, exkl. Gewerbe
0.34
Veloabstellplätze320
Weitere Mobilitätsdienstleistungen (Velo- / Anhängerverleih, Mieterticket etc.)Mobility-Standplatz plus Gratis-Mitgliedschaft für alle Bewohnenden
ÖV-Güteklasse nach AREC
Distanz zur nächsten Bus-/Tram-Haltestelle
Takt Hauptverkehrszeit (7–8 Uhr, Abfahrt in alle Richtungen)
200 Meter
20 Verbindungen / Stunde
Distanz zum nächsten Bahnhof
Takt Hauptverkehrszeit (7–8 Uhr, Abfahrt in alle Richtungen)
1200 Meter
8 Verbindungen / Stunde (Richtung HB)
Versorgung (Distanz in Meter zu Läden des täglichen Bedarfs)500 Meter (Migros); 1200 Meter zu Glattzentrum oder Zentrum Dübendorf, 230 Meter zu Aldi (Wallisellen)
Veloverkehrsnetz (gut / mittel / schlecht)Mittel - Naturwege dem Bach entlang gut. Ansonsten Velostreifen auf den grossen Strassen
ZertifikateMinergie-Eco (massgebend für Energieverbrauch: Minergie-P)
KurzporträtHochwertiger Stadtteil auf ehemaligem Industrieareal
Die Bau- und Wohngenossenschaft Kraftwerk1 steht für ökologisch und sozial innovative Siedlungsprojekte und hat gezeigt, dass sich mit integrativen Konzepten auch an anspruchsvollen Standorten hohe Lebensqualität schaffen lässt. So auch auf dem Areal der ehemaligen Spinnerei Zwicky, da wo Zürich, Wallisellen und Dübendorf zusammenkommen, ist zwischen alten Fabrikgebäuden, Autobahn, Möbelhäusern und einem Bahnviadukt ein neues Quartier am Ufer der Glatt entstanden. Die Siedlung verbindet Wohnen, Arbeiten, Kultur und Dienstleistungen und hilft so der Agglo, Stadt zu werden. Die Auszeichnungen Gute Bauten des Kantons Zürich, der Goldene Hase von Hochparterre und die Auszeichnung Umsicht-Regards-Sguardi vom sia (Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein) loben den Mut zur Dichte, zur Urbanität, zum Machen und zur gelebten ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Nachhaltigkeit. Das Zwicky-Areal ist hervorragend erschlossen: Die Glatttalbahn-Linie 12 führt in zwei Minuten ins Glattzentrum, in vier Minuten zum S-Bahnhof Stettbach und in einer Viertelstunde ans Bellevue oder zum Flughafen. Bekannt ist die Genossenenschaft für ihr Bestreben, Raum für neuartige Wohnkonzepte wie Gross- und Clusterwohnungen zur Verfügung zu stellen und die Wohnkonzepte ständig weiterzuentwickeln. Kraftwerk1 hat diesbezüglich Pionierarbeit geleistet und beeinflusst den gemeinnützigen Siedlungsbau in der Schweiz wie auch dem nahen Ausland. Kraftwerk1-Siedlungen sind selbstorganisiert, Bewohnende übernehmen Verantwortung, Mitwirkung und Mitbestimmung sind grundlegende Werte bei Kraftwerk1. Bei Kraftwerk1 soll eine möglichst grosse Vielfalt an Menschen Zugang zu den Wohnungen und Gewerbeflächen haben, auch Menschen, die auf dem regulären Markt wenig Chancen haben.
Weitere InformationenKraftwerk 1
ErfolgsfaktorenErfolgsfaktoren, Stolpersteine und Erkenntnisse