☰ Navigation

Modellprojekt Möckernkiez, Berlin

Das Berliner Modellprojekt zwischen Schöneberg und Kreuzberg gelegen, wurde von der Möckernkiez-Genossenschaft geplant und realisiert. Das gesamte Quartier mit 14 Wohngebäuden ist im Passivhausstandard sowie nach bauökologischen Kriterien erreichtet worden. Es ist durchgehend barrierefrei und auf der Kiezebene frei von Autoverkehr gestaltet. Ein grosser Pluspunkt des Möckernkiezes ist die besondere Lage des 30.000 m2 großen Grundstücks unmittelbar an den südostlichen Eingängen des Parks am Gleisdreieck.Die Siedlung besteht aus 471 Wohnungen (1 bis 7-Zimmer-Wohnungen). Die Tiefgarage wurde für 98 Autos erbaut. Bis zu 1000 Fahrradabstellplätze befinden sich in extra dafür vorgesehenen Kellerräumen und auf dem Gelände.

Gemeinschaftliches Leben und Wohnen am Park

Bis auf wenige Ausnahmen verfügen die Wohnungen alle über einen privaten Aussenraum (Balkon, Loggia, Terrasse) und die Gemeinschaftsräume und Dachterrassen sowie Spielplätze, Gartenhöfe und -flächen werden von allen Bewohnern gemeinschaftlich genutzt.

Aber das ist bei Weitem nicht alles, denn der Möckernkiez ist nicht nur eine attraktive Wohnlage, sondern steht bereits seit Jahren für eine besondere Art des nachbarschaftlichen und sozialen Miteinanders. Er will einen Weg aufzeigen für ein selbstbestimmtes, generationenübergreifendes, ganzheitliches Wohnkonzept.

Dabei spielen auch Wohngemeinschaften eine Rolle, insbesondere in unserer speziellen Wohnform, den Studio-Wohngemeinschaften. Das sind in sich abgeschlossene Wohnungen mit einem grösseren, nur der betreffenden Wohngemeinschaft zugänglichem Gemeinschaftsbereich. 

Weitere Informationen:

Möckernkiez-Genossenschaft: www.moeckernkiez.de/

Pläne des Quartiers: www.moeckernkiez.de -> Pläne