☰ Navigation

Stöckacker Süd, Bern: Detailbeschreibung

Eigentümer / BauträgerImmobilien Stadt Bern
StatusIn Bau
Datum ErstbezugFrühjahr 2016
Typisierungautofrei
LageBethlehemstrasse, Bern
BGF – nur Wohnen (m2)18'400
Arealfläche (ha)1.75
Anzahl BewohnerInnen350
Anzahl Wohneinheiten146 Wohnungen
Rechtliche Sicherung der Autofreiheit gegenüber Baubewilligungsbehörde / Gemeinde (Vorhalteflächen, Ersatzabgabe, Mobilitätskonzept/Controlling)Finanzielle Sicherung gegenüber Gemeinde mittels Vertrag (siehe nachfolgende Dokumente)
Rechtliche Sicherung der Autofreiheit gegenüber MieterInnenNoch offen
Rechtliche Grundlagen im Standortkantonsiehe Kanton Bern
Car-Sharing innerhalb Arealgrenzen (Anzahl Autos)2 mobility@home
Car-Sharing im Umkreis von 300 Meter an Grenze der Siedlung (Anzahl Standplätze / Autos)0 Standplatz
0 Autos
Besucherparkplätze (für Wohnen)7
Bewohnerparkplätze15
Parkplätze* pro Wohneinheit
*inkl. Bewohner, Besucher, Car-Sharing, exkl. Gewerbe
0.16
Veloabstellplätze515
Weitere Mobilitätsdienstleistungen (Velo- / Anhängerverleih, Mieterticket etc.)Noch nicht bestimmt
ÖV-Güteklasse nach AREA
Distanz zur nächsten Bus-/Tram-Haltestelle
Takt Hauptverkehrszeit (7–8 Uhr, Abfahrt in alle Richtungen)
200 Meter
10Verbindungen / Stunde
Distanz zum nächsten Bahnhof
Takt Hauptverkehrszeit (7–8 Uhr, Abfahrt in alle Richtungen)
400 Meter
8 Verbindungen / Stunde (Richtung HB Bern)
Versorgung (Distanz in Meter zu Läden des täglichen Bedarfs)400 Meter zu Laden und kl. Migros; 1-1.5 km bis zu weiteren und grösseren Läden
Veloverkehrsnetz (gut / mittel / schlecht)mittel
ZertifikateMinergie-P-Eco / 2000-Watt-Gesellschaft
Weitere InformationenImmobilien Stadt Bern, Stöckacker Süd
KurzporträtStädtische Siedlung - Minergie-P-Eco und 2000 Watt-Gesellschaft
Im Stöckacker-Quartier in Bümpliz an der Bethlehemstrasse entstehen insgesamt 146 neue städtische Wohnungen; der Grossteil davon hinderisfrei. Dafür wird die heute noch bestehende alte Siedlung rückgebaut, um Platz zu schaffen für die neue. Das durch den öffentlichen Verkehr gut erschlossene Quartier – Tramhaltestelle und S-Bahn-Station befinden sich in unmittelbarer Nähe – wird unter Einhaltung der Nachhaltigkeitskriterien von MINERGIE-P-ECO und den Zielvorgaben der 2000-Watt-Gesellschaft unter Federführung der Stadt Bern errichtet.