☰ Navigation

Stadt Wil SG

Gesetzliche Grundlagen Parkplatzreglement
Möglichkeit, Minimum zu unterschreiten? Ja
Voraussetzung für Unterschreitung Eine reduzierte Anzahl Pflichtplätze wird bewilligt bei:
a) Interessen des Ortsbildschutzes;
b) nachgewiesener, vertraglich geregelter und zweckmässiger Mehrfachnutzung;
c) nachgewiesenem, vertraglich oder reglementarisch gesichertem Verzicht auf Autos durch die Bewohnenden, besonderer Lösungen wie MlV-armen oder MlV-freien Siedlungen oder dergleichen;
d) im Rahmen von Sondernutzungsplänen;
e) der Umnutzung bestehender Abstellplätze des Eigenbedarfs. Davon ausgenommen sind erforderliche Abstellplätze für Besucher.
Die Anzahl der reduzierten Abstellplätze gemäss Abs. 3 lit b) + c) ist nach der dafür geltenden Schweizer Norm (SN) zu bestimmen.
Ersatzabgabe angewendet Ja. Ersatzabgabe pro fehlenden Parkplatz: Im Zentrum Fr. 3‘500.—, ausserhalb Zentrum Fr. 2‘000.— (siehe Art. 14 ff. Parkplatzreglement)
Autoarme/autofreie Projekte „Neuzeitliche“ autoreduzierte Siedlungen gibt es (noch) nicht. Es existieren in Wil allerdings verschiedene ältere Siedlungen mit einem knappen PP-Angebot.
Projekte mit zu vielen Parkplätzen Es sind keine solchen Wohnbauprojekte bekannt.
Parkierung im öffentlichen Raum 30% Gratis-PP; Zentrum und angrenzend gebührenpflichtig; Erweiterte blaue Zone CHF 480.-/Jahr; Nachtparkieren CHF 360.-/Jahr; Öffentliche gebührenpflichtige PP CHF 720.- bis 1'560.-/Jahr