☰ Navigation

Hintergrund

Auch gewinnorientierte Bauherren stellen heute zunehmend fest, dass sie durch die Parkplatzerstellungspflicht an gut erschlossenen Lagen mehr Parkplätze bauen müssen, als sie verkaufen bzw. vermieten können. Denn der Anteil an autofreien Haushalten in den Städten steigt: In Lausanne (44%) und Genf (41%) beispielsweise ist er seit 2000 um 10 Prozentpunkte gestiegen. In Basel und Bern besitzt über die Hälfte aller Haushalte kein eigenes Auto mehr (55% / 53%), in Zürich und Luzern fast die Hälfte (48% / 42%).
Zahlen und Fakten

Generell steigt die Nachfrage nach zentral gelegenem und gut erschlossenem Wohnraum in der Stadt, um unabhängig vom Auto leben zu können.
Marktstudien

Ein guter Einstieg ins Thema - die Broschüre der Städtekonferenz Mobilität SKM in Zusammenarbeit mit der Plattform autofrei/autoarm Wohnen:
Broschüre Autoreduziert Planen, Bauen und Wohnen

Seit den 1990er-Jahren sind verschiedene Studien und Untersuchungen zum autofreien / autoarmen Wohnen erschienen und unterschiedliche Akteure haben sich dafür stark gemacht.
Literatur
Links