☰ Navigation

Wohn- und Gewerbebau Kalkbreite, Zürich: Detailbeschreibung

Eigentümer / Bauträger Genossenschaft Kalkbreite
Datum Erstbezug Mai 2014
Typisierung autofrei
Lage Kalkbreitestrasse, Zürich
BGF gesamt (m2) 22‘710
Arealfläche (ha) 0.635
Anzahl BewohnerInnen 258
Belegungsvorschriften Ja
Anzahl Wohneinheiten 55 Wohnungen mit 97 Wohneinheiten
Nach Wohnungsgrössen:
1–1.5 Zimmer in 3 Clusterwohnungen
1–1.5 Zimmer
2.5-3 Zimmer
4.5 Zimmer
5.5 Zimmer
>5.5 Zimmer (bis 17)
Wohnjoker

30
2
14
13
8
11
9
Miete/Eigentum (in %) 100% Miete
Mietkosten (in CHF exkl. NK):
4.5 Zimmer
pro m2

1'900
250/m2 (Ø)
Rechtliche Sicherung der Autofreiheit gegenüber Baubewilligungsbehörde / Gemeinde (Vorhalteflächen, Ersatzabgabe, Mobilitäts-konzept/Controlling) Für die Siedlung Kalkbreite war ein Gestaltungsplan notwendig. In diesem konnte ein mit dem Tiefbauamt Zürich (TAZ) ausgehandeltes Mobilitätskonzept auf dem Areal bewilligt werden. Das mit TAZ vereinbarte Mobilitätskonzept ist bindend.
Rechtliche Sicherung der Autofreiheit gegenüber MieterInnen Das Mobilitätskonzept sieht den Autoverzicht für alle BewohnerInnen der Wohnungen und ein Verbot für alle Autofahrten zur Arbeit für die Gewerbe- und Dienstleistungen vor. Diese wird im Mietvertrag gesichert.
Rechtliche Grundlagen im Standortkanton siehe Kanton Zürich
Car-Sharing innerhalb Arealgrenzen (Anzahl Autos) 0
Car-Sharing im Umkreis von 300 Meter an Grenze der Siedlung (Anzahl Standplätze / Autos) 2 Standplätze
6 Autos
Besucherparkplätze (für Wohnen) 5 in der 300m entfernten Einstellhalle Lochergut für Besucherinnen (ohne Gewerbe)
Bewohnerparkplätze 2 Parkplätze für Leute mit Behinderungen im Haus
Parkplätze* pro Wohneinheit
*inkl. Bewohner, Besucher, Car-Sharing, exkl. Gewerbe
0.07
Veloabstellplätze 300
Weitere Mobilitätsdienstleistungen (Velo- / Anhängerverleih, Mieterticket etc.) Besetzte Depot- und Paketannahme
ÖV-Güteklasse nach ARE A
Distanz zur nächsten Bus-/Tram-Haltestelle
Takt Hauptverkehrszeit (7–8 Uhr, Abfahrt in alle Richtungen)
50 Meter
8 Verbindungen / Stunde
Distanz zum nächsten Bahnhof
Takt Hauptverkehrszeit (7–8 Uhr, Abfahrt in alle Richtungen)
500 Meter
6 Verbindungen / Stunde (Richtung HB)
Versorgung (Distanz in Meter zu Läden des täglichen Bedarfs) Lebensmitteladen in Haus
Veloverkehrsnetz (gut / mittel / schlecht) mittel
Zertifikate Minergie-P-Eco, 2000 Watt-Gesellschaft
Weitere Informationen Genossenschaft Kalkbreite
Erfolgsfaktoren Erfolgsfaktoren, Stolpersteine und Erkenntnisse
Kurzporträt Die Kalkbreite – ein neues Stück Stadt
Die Kalkbreite ist ein in vielerlei Hinsicht spezielles Autofrei-Wohnen- und Arbeiten-Projekt. Eine Rahmenbedingung ist die Integration einer Tramabstellanlage der VBZ. Eine Besonderheit ist auch das Raumkonzept: Im Durchschnitt über alle Wohnungen beträgt der Wohnflächenverbrauch pro Person max. 35 m2, inkl. den dem Wohnen dienenden Gemeinschaftsräume. Dieses Ziel wird erreicht durch eine Mindestbelegungsvorschrift (1 Mensch pro Schlafzimmer), die Auslagerung aller nicht dauernd gebrauchten Nutzungen wie Gästezimmer, Büroarbeitsplätze, Gästeküchen usw. sowie einen breiten Wohnungsmix mit einer grosse Zahl an grossen Wohnungen, bis 9.5 Zimmer. Das Konzept der kurzen Wege wird gefördert, indem ein Kino, Läden, Gastronomie, eine Arztpraxis, ein Geburthaus etc. eingemietet sind. Kulturelle Angebote sowie Einkaufsmöglichkeiten in verschiedenen Grossverteilern und Spezialitätenläden befinden sich in der Nähe. Die Kalkbreite liegt im zentralen Kreis 4 in Zürich. Durch die Haltestelle „Kalkbreite“ ist der Wohn- und Gewerbebau Kalkbreite mit zwei Tram- und einer Buslinie erschlossen. Der S-Bahnhof Zürich-Wiedikon liegt 200 Meter entfernt. Insgesamt werden 300 ebenerdige, gedeckte Veloabstellplätze erstellt. Zu den Servicedienstleistungen des Wohn- und Gewerbebaus Kalkbreite gehören die Vermietung von Elektrovelos, Anhänger sowie ein ganztags besetztes Office im Eingangsbereich, welches als Informations- und Koordinationsdrehscheibe funktioniert. Es dient auch als Depot für Warenanlieferungen. Auf Mobilitätsanreize, wie vergünstigte Abos usw. wurde bewusst verzichtet. Mobility-Standorte stehen in unmittelbarer Nähe viele zur Verfügung, so dass auf einen siedlungseigenen Standort an der Kalkbreite verzichtet wurde.