☰ Navigation

Oberfeld, Ostermundigen: Detailbeschreibung

Eigentümer / Bauträger Wohnbaugenossenschaft Oberfeld
Datum Erstbezug August 2014
Typisierung autofrei
Lage Lindenweg, Ostermundigen
BGF – nur Wohnen (m2) 11‘000
Arealfläche (ha) 1.25
Anzahl BewohnerInnen 200-250
Belegungsvorschriften Ja
Anzahl Wohneinheiten 100 Wohnungen
Nach Wohnungsgrössen:
1–1.5 Zimmer
2–2.5 Zimmer
3–3.5 Zimmer
4–4.5 Zimmer
> 5 Zimmer

4
28
32
15
21
Miete/Eigentum (in %) 50% Miete
Mietkosten (in CHF exkl. NK):
3.5 Zimmer
4.5 Zimmer
pro m2

1'300-2'100
2'100-2'300
Rechtliche Sicherung der Autofreiheit gegenüber Baubewilligungsbehörde / Gemeinde (Vorhalteflächen, Ersatzabgabe, Mobilitäts-konzept/Controlling) Gemäss Überbauungsordnung für die „Autofreie Siedlung Oberfeld“ inkl. Vereinbarung betreffend autofreies Wohnen mit der Gemeinde Ostermundigen, Stockwerkeigentümerreglement, Nutzungs- und Verwaltungsordnung (NVO): Die Bewohner verpflichten sich, ein Motorfahrzeug nicht mehr als zwei Nächte pro Woche während eines Monats im Umkreis von 500 Meter der Siedlung zu parkieren. Verstösse gegen die obige Regelung können mit einer Konventionalstrafe von CHF 30‘000.- belegt werden. Bei wiederholten Verstössen Kaufrecht für Eigentumswohnungen und Kündigung bei MieterInnen. Ausnahmen sind in Härtefällen möglich. Die Gemeinde verfügt zusätzlich über die Möglichkeit, die Genossenschaft über eine Verfügung dazu zu zwingen, eine Einstellhalle zu bauen, sollte nachgewiesenermassen der Bedarf dazu bestehen. Dies wurde mit baurechtlichen und grundbuchlichen Massnahmen gesichert (Einfahrtsparzelle mit unterirdischem Überbaurecht, Schuldbriefe).
Rechtliche Sicherung der Autofreiheit gegenüber MieterInnen Nutzungsordnung mit Autoverbot für BewohnerInnen.
Rechtliche Grundlagen im Standortkanton siehe Kanton Bern
Car-Sharing innerhalb Arealgrenzen (Anzahl Autos) 1
Car-Sharing im Umkreis von 300 Meter an Grenze der Siedlung (Anzahl Standplätze / Autos) 1 Standplatz
1 Auto
Besucherparkplätze (für Wohnen) 10 (inkl. Bewohner und Car-Sharing)
Bewohnerparkplätze 10 (inkl. Besucher und Car-Sharing)
Parkplätze* pro Wohneinheit
*inkl. Bewohner, Besucher, Car-Sharing, exkl. Gewerbe
0.1
Veloabstellplätze ca. 500
Weitere Mobilitätsdienstleistungen (Velo- / Anhängerverleih, Mieterticket etc.) Ja, Entwicklung mit künftigen Bewohnern
ÖV-Güteklasse nach ARE A
Distanz zur nächsten Bus-/Tram-Haltestelle
Takt Hauptverkehrszeit (7–8 Uhr, Abfahrt in alle Richtungen)
300 Meter
20 Verbindungen / Stunde
Distanz zum nächsten Bahnhof
Takt Hauptverkehrszeit (7–8 Uhr, Abfahrt in alle Richtungen)
1500 Meter
6 Verbindungen / Stunde (Richtung Bern)
Versorgung (Distanz in Meter zu Läden des täglichen Bedarfs) 300 Meter
Veloverkehrsnetz (gut / mittel / schlecht) mittel
Zertifikate Minergie-P
Weitere Informationen Wohnbaugenossenschaft Oberfeld
Erfolgsfaktoren Erfolgsfaktoren, Stolpersteine und Erkenntnisse
Kurzporträt Die ökologische autofreie Überbauung
Die Wohnbaugenossenschaft Oberfeld ermöglicht mit der Siedlung Oberfeld Mobilität ohne Auto und fördert die Gemeinschaft in einer aussergewöhnlichen Siedlung: verdichtete Bauweise, Anschluss an bestehende gute ÖV-Verbindungen, im Konzept mitgeplanter Aussenraum. Die Eckdaten sind: Minergie-P-Standard, Holzbau, ökologische natürliche Baumaterialien, Miet- und Eigentum-Wohnungen. Es stehen gedeckte Veloparkplätze sowie eine grosszügige Einstellhalle für Fahrräder aller Art zur Verfügung. Bus (und das geplante Tram) sind in unmittelbarer Nähe. Die Mobility-Fahrzeuge stehen am Siedlungsrand zur Verfügung. Die Anschaffung von Veloanhängern und die Einrichtung einer Velowerkstatt sowie Ladestationen für E-Bikes sind geplant. Die Gemeinde Ostermundigen erarbeitet zusammen mit der Genossenschaft ein Konzept für einen Velohauslieferdienst. Einkaufsmöglichkeiten (Coop, Migros, Spezialgeschäfte) befinden sich in nächster Nähe. Zudem sind auch Schulen, öffentliche Einrichtungen, Bibliothek, Coiffeuse, Post, Bank und Ärzte gut erreichbar.