☰ Navigation

FAB-A, Biel

Erfolgsfaktoren Stolpersteine
Menschen mit Ideen und eine andere Mobilität. Der intensive, zweijährige Partizipationsprozess zeigte, wie gut sich eine Gruppe von 30 – 40 Leuten selber organisiert, wenn man sie lässt. Mit dem Einzug der Bewohnerinnen und Bewohner ab Anfang August 2014 wird dann ein neues Kapitel geschrieben: Selbstverwaltung. Im innerstädtischen Gebiet ist die Nachbarschaft nicht zu unterschätzen. Alle wollen der Zersiedlung einen Riegel schieben, niemand will eine dichte, urbane Siedlung in der Nachbarschaft.

Erkenntnisse

  • Wohnen ist mehr als umbauter Raum. Mit Beharrlichkeit, Gelassenheit und Humor die unendlich vielen Hürden – ob baulicher, rechtlicher, nachbarschaftlicher oder finanzieller Art – elegant überspringen.
  • In städtischen Gebieten ist eine autofreie Siedlung 100% markttauglich.

 

Zurück zur Übersicht Siedlung FAB-A, Biel